OceanCare: Neue Forderung im Parlament - Schweiz soll sich für ein globales Plastikabkommen einsetzen

 


25.09.2020, Wädenswil, Gemäss Bundesamt für Umwelt (BAFU) landen jährlich 14'000 Tonnen Kunststoffe in Schweizer Böden, Luft und Gewässer. Littering ist auch hierzulande ein grosses Problem, das hohe Kosten verursacht. Plastik baut sich nur langsam ab.

Neue Forderung im Parlament – Schweiz soll sich für ein globales Plastikabkommen einsetzen

Die zunehmende Verschmutzung wirkt sich verstärkt auf unsere Landwirtschaft, Natur, Seen und Flüsse und dadurch auch auf die Gesundheit der Bevölkerung und Tierwelt aus. Eine wissenschaftliche Studie unter Beteilung des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF in Davos zeigt, dass Mikroplastik auch bereits in grossen Mengen im Schnee der Schweizer Berge vorkommt.

In einer aktuellen Interpellation fordert Nationalrat Niklaus-Samuel Gugger vom Bundesrat Aufschluss darüber, ob die Schweiz eine Vorreiterrolle übernimmt und sich an der nächsten UNO-Umweltversammlung für ein umfassendes und verbindliches Plastikabkommen einsetzt. Denn dieses grenzüberschreitende Problem erfordert globale Lösungen. Dies hat die Weltgemeinschaft erkannt. Die bestehende Governance zu Plastik ist lückenhaft und nicht in der Lage, dieser wachsenden Bedrohung angemessen zu begegnen.

Erst vergangene Woche wurde das Parlament von einem Verbund von 11 Schweizer Organisationen auf die schädlichen Folgen von Plastik und die Notwendigkeit für ein internationales Abkommen, welches den gesamten Lebenszyklus von Plastik berücksichtigt, aufmerksam gemacht.

Medienkontakt

Fabienne McLellan, Leiterin Plastikprogramm, + 41 79 456 77 07,

fmclellan@oceancare.org


Über Verein OceanCare:
Seit 1989 engagiert sich OceanCare für das Leben im Meer. Mit Forschungs- und Schutzprojekten, Kampagnen, Umweltbildung sowie dem Einsatz in internationalen Gremien unternimmt die Organisation weltweit konkrete Schritte zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Ozeanen.

Seit 2011 ist OceanCare UN-Sonderberaterin für Fragen im Meeresschutz. Bei all ihren Aktivitäten strebt OceanCare eine lösungsorientierte Zusammenarbeit an. Denn: Was uns alle angeht, können wir nur gemeinsam lösen.

Quellen:
  HELP.ch

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

www.helpnews.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenteninformationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informationsportalen gehört HELP Media AG zu den Marktleadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

microspot mit ÖV-Angebot am Black Friday
Microspot Geschäftsbereich der Coop Genossenschaft, 26.11.2020

Schneider Electric: KfW fördert private Ladestationen
Schneider Electric (Schweiz) AG, 26.11.2020

Siehe mehr News

Ihre Werbeplattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Verzeichnis der Schweiz mit über 18 Mio. erweiterten Wirtschafts- und Firmendaten, 2'000 eigenen Schweizer Webadressen (Domains) und 150 eigenständigen Informationsportalen. Ausserdem betreibt der Onlineverlag HELP Media AG eines der grössten Schweizer Medien-Netzwerke mit über 1 Mio. Webseiten in allen Interessensbereichen.

www.help.ch

Kontakt

  • Email:
    info@help.ch

  • Telefon:
    +41 (0)44 240 36 40
    0800 SEARCH
    0800 732 724

  • Zertifikat: