Firmenmonitor

Renault legt im dritten Quartal 2023 zu und erzielt in Europa 25 Prozent Absatzplus

 


19.10.2023, Die Marke Renault konnte im dritten Quartal 2023 ihre weltweiten Verkäufe gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um 11 Prozent auf 356.747 PW und leichte Nutzfahrzeuge steigern (Alle Zahlen ohne Verkäufe in Russland). In den ersten neun Monaten des Jahres verkaufte Renault insgesamt 1'128’885 Fahrzeuge, ebenfalls ein Plus von 11 Prozent gegenüber 2022. Überdurchschnittlich legte die Marke in Europa zu und verzeichnet im dritten Quartal einen Zuwachs von 25 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf setzte die Marke hier 726’938 Fahrzeuge ab, was sie zur zweitstärksten Marke auf dem europäischen Markt macht.

Besonders erfolgreich war die Marke im PWC-Segment mit einem Plus von 36 Prozent von Januar bis September. Auf dem Markt für Elektrofahrzeuge (Einschliesslich EV, Hybrid (HEV) und Plug-in-Hybrid (PHEV), ohne Mild-Hybrid (MHEV)) behauptet Renault seine führende Position dank eines breit aufgestellten Portfolios an Fahrzeugen mit reinem Batteriebetrieb sowie an Hybridvarianten und erzielte ein Absatzplus von 19 Prozent. Weiterer Baustein für das gute Ergebnis ist das zweistellige Wachstum bei den leichten Nutzfahrzeugen in Europa von 26 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr, während der Gesamtmarkt lediglich um 14 Prozent zulegte. Weltweit stiegen die Transporterverkäufe von Renault um 21 Prozent. Seine Strategie für internationale Märkte wird Renault am 25. Oktober bekannt geben. In der Schweiz erzielt Renault ein Plus von +28 % bei den PW-Verkäufen in den ersten 9 Monaten, davon ist jedes 4. Fahrzeug voll elektrisch, mehr als jedes 2. elektrifiziert. Arkana, Austral und Megane erobern Kompaktsegmentkäufer und die LCV Verkäufe legen um +38 Prozent zu.

Besonders dynamisch entwickelte sich bei der Marke Renault der Absatz von Hybridfahrzeugen mit einem Plus von 48 Prozent auf 127’224 Einheiten. Mit einem Hybridanteil von 65 beziehungsweise 55 Prozent am Gesamtabsatz trugen der Austral und der Arkana massgeblich zu diesem Erfolg bei. Einen vielversprechenden Start legte auch der neue Espace in Frankreich und Spanien hin, gefolgt von anderen europäischen Ländern ab Oktober 2023. Die starke Performance von Renault bei den Hybridfahrzeugen hat massgeblichen Anteil am Anstieg des Gesamtabsatzes von Elektrofahrzeugen von 19 Prozent auf insgesamt 200’000 Einheiten.

Bei den vollelektrischen Fahrzeugen verkaufte Renault in den ersten neun Monaten des Jahres 64’854 Einheiten. Einen wesentlichen Beitrag zu diesem Ergebnis leistete der Megane E-Tech electric mit über 35’000 Einheiten, was einem Anteil von 54 Prozent entspricht. In Europa hat der Megane E-Tech electric einen Marktanteil von 2,2 Prozent am Markt für Elektrofahrzeuge. Mit dem neuen Scenic E-Tech electric wird Renault 2024 sein Angebot an rein batterieelektrischen Fahrzeugen nochmals ausweiten. Bestellstart ist Ende 2023.

WACHSTUM IN DEN PROFITABLEN SEGMENTEN

Eine immer wichtigere Rolle spielt für Renault das profitable C-Segment. Renault verzeichnete hier einen deutlichen Absatzzuwachs von 36 Prozent auf 190’535 neu registrierte Fahrzeuge. Wesentlich zu diesem Erfolg trug der Austral mit 60’305 Verkäufen bei. Auch der Arkana legt stetig zu. In den ersten neun Monaten des Jahres setzte Renault 59’542 Fahrzeuge des Modells ab. In einem weiterhin von Lieferschwierigkeiten geprägten Marktumfeld hat Renault seine Verkaufsziele erreicht und veräußerte mehr als jedes zweite Fahrzeug im Privatmarkt. Der Anteil der Privatkundschaft erreicht 50 Prozent und liegt damit sieben Prozent über dem Marktdurchschnitt von 43 Prozent.

GUT AUFGESTELLT BEI DEN LEICHTEN NUTZFAHRZEUGEN

Renault wächst auf dem Markt für leichte Nutzfahrzeuge weiterhin überdurchschnittlich und behauptete seine Marktführung bei den Transportern in Europa mit 214’255 Verkäufen und einem Plus von 26 Prozent (weltweit 281’404 Einheiten; +21 Prozent). Im Gegenzug legte der Gesamtmarkt lediglich um 14 Prozent zu. Beim Express stieg die Zahl der Neuzulassungen um 25 Prozent und beim Kangoo um 33 Prozent. Beim Trafic verzeichnete Renault ein Absatzplus von 29 Prozent, beim Master von 13 Prozent.

RENAULT VERKÄUFE IN DER SCHWEIZ

In den ersten neun Monaten konnte Renault in der Schweiz die PW-Verkäufe um +28% auf 6‘249 Autos steigern (von 4‘894 Fahrzeuge in 2022). Der Gesamtmarkt in der Schweiz landete bei 182‘906 Fahrzeugen und einem Plus von +12%. Bestseller waren der Neue Renault Austral (992 Fahrzeuge) gefolgt von Clio (846 Fahrzeuge) und Captur (812 Fahrzeuge) vor dem Megane E-Tech electric (788 Einheiten). Bereits mehr als 23,4% der Renault PW-Verkäufe sind voll elektrische Autos, und mit 59% sind mehr als jedes zweite neu immatrikulierte Renault Auto elektrifiziert (full-hybrid, plug-in hybrid oder 100% electric). Der Renault Zoe E-Tech 100% electric war mit 407 Fahrzeugen die Nr. 2 im EV-Kleinwagen-Segment. Der Twingo E-Tech 100% electric landet mit 218 Autos an 3. Stelle des EV-Mini-Segments.

Claudia Meyer: „Die erfolgreiche Umsetzung der strategischen Ziele zeigt sich in unseren Ver- kaufsErgebnissen: Die Rückeroberung des C-Segments: Arkana, Austral, Kangoo und Mega-ne E- Tech 100% electric stellen 4 von 5 Renault Neuwagen-Immatrikulationen in der Schweiz. Die Elektrifizierung: Bereits 59% der in den ersten 9 Monaten gekauften Renault-Modelle waren E-Tech full hybrid, E-Tech plug-in-hybrid oder E- Tech 100% electric Modelle. Dieser Trend zur Elektrifizierung wird sich mit dem neuen Espace E-Tech full hybrid, dem neuen Clio E-Tech full hybrid und dem neuen Scenic E-Tech 100% electric noch verstärken.“

Bei den Nutzfahrzeugen konnte Renault seine traditionell starke Marktposition erneut beweisen und landet an 3. Stelle im Markenranking mit 3‘461 Fahrzeugen, was einem Plus von 38% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Gesamtmarkt wuchs im Vergleich dazu um 14% auf 26‘935 Fahrzeuge. Renault erreicht hier einen Marktanteil von 12,85% (+2,2 Punkte). Die Best-seller sind Renault Trafic (1373 Einheiten) vor Renault Master (899 Einheiten) und Kangoo mit 579 Einheiten, davon 248 rein elektrisch angetrieben, was den Kangoo zur Nr. 1 bei den EV-Transportern macht.

„STRATEGIEPLAN FÜR INTERNATIONALE MÄRKTE 2027“

Am 25. Oktober wird die Marke Renault mit dem „Internationalen Strategieplan 2027“ im Rahmen der Weltpremiere des Kardian, des ersten Modells der Produktoffensive ausserhalb Europas, ihre Pläne für die Zukunft vorstellen. „Mit einem Wachstum von 25 Prozent in Europa im dritten Quartal 2023 bestätigt Renault den mit der Einführung von Megane E-Tech electric, Austral und neuem Espace eingeschlagenen Kurs. Wir freuen uns bereits auf den Bestellstart für den neuen Scenic E-Tech electric in Europa und den neuen Kardian in Lateinamerika“, sagt Fabrice Cambolive, Vorstandsvorsitzender, Marke Renault.


Medienkontakt:
Karin Kirchner, Direktorin Kommunikation
karin.kirchner@renault.com / Tel.: +43 (0)1 680 10 103
www.media.renault.ch

Marc Utzinger, Kommunikationsattaché
marc.utzinger@renault.com / Tel.: +41 (0) 44 777 02 28

Über Renault Suisse SA:
Der 1898 gegründete Autohersteller Renault ist ein internationaler Konzern.

Um den grossen technologischen Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein, stützt sich der Konzern auf seine Internationalisierung, die gegenseitige Ergänzung seiner drei Marken (Renault, Dacia und Renault Samsung Motors), Elektroautos, seine Allianz mit Nissan sowie auf seine Partner AVTOVAZ und Daimler.

Durch sein Engagement mit einem neuen Team in der Formel 1 und in der Formel E zeigt Renault, wie Motorsport für Innovation und Markenbekanntheit beiträgt.

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

www.helpnews.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenteninformationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informationsportalen gehört HELP Media AG zu den Marktleadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

Neuer Stiftungsratspräsident für Fastenaktion
Fastenaktion, Katholisches Hilfswerk Schweiz, 23.02.2024

Ukraine: 630'000 Kinder nach Rückkehr in die Heimat in extremer Not
Save the Children, 23.02.2024

Siehe mehr News

Ihre Werbeplattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Verzeichnis der Schweiz mit über 18 Mio. erweiterten Wirtschafts- und Firmendaten, 2'500 eigenen Schweizer Webadressen (Domains) und 150 eigenständigen Informationsportalen. Ausserdem betreibt der Onlineverlag HELP Media AG eines der grössten Schweizer Medien-Netzwerke mit über 1 Mio. Webseiten in allen Interessensbereichen.

www.help.ch

Kontakt

  • Email:
    info@help.ch

  • Telefon:
    +41 (0)44 240 36 40
    0800 SEARCH
    0800 732 724

  • Zertifikat: